• Home
  • >
  • Blog
  • >
  • Raus aus dem Schatten: Personal Branding für Geschäftsführer

Raus aus dem Schatten: Personal Branding für Geschäftsführer

Personal Branding für Geschäftsführer

TL;DR

  1. folgt

Unsere Expertin: Vanessa Weber

Geschäftsführerin Weber Werkzeuge

Vanessa Weber ist Geschäftsführerin des mittelständischen Unternehmens Werkzeug Weber GmbH & Co. KG in Aschaffenburg und Unternehmerin aus Leidenschaft. Heute ist sie neben ihrer Tätigkeit für ihre Firma als Vortragsrednerin tätig, vermittelt ihr Fachwissen und ihren Erfahrungsschatz rund um die Themen Nachfolge, Erfolg und Führung und zählt mittlerweile zu den „100 besten Erfolgstrainern in Deutschland und Österreich“.

Essentials

Was sind deine 3 Lieblings-Tools?

folgt

Welches Buch / Blog / Podcast kannst du jedem empfehlen?

folgt

Welche Events kannst du empfehlen?

folgt

Wem sollte man unbedingt auf Social Media folgen?

 folgt

Das Video unseres Meetups

Nie mehr ein Video verpassen? Abonniere unseren YouTube Kanal


Transkript

[00:00:04.660]
Herzlich willkommen zu diesem neuesten Growth Hacking Meetup.

[00:00:12.560]
Unsere erste Herbst Edition. Mein Name ist Tomas Herzberger, ich freue mich sehr, dass ihr alle da seid. Heute mit Vanessa Weber zum Thema Personal Branding.

[00:00:23.630]
Ich darf ich kurz vorstellen auch ein paar Worte über Hello Growth verlieren. In aller Kürze.

[00:00:29.180]
Was wir tun ist strategisch Growth Marketing Beratung und Training. Das heißt, wir helfen mittelständischen und Großunternehmen dabei, schneller und besser zu wachsen und zwar nachhaltig. Wenn ich sage wer dann? Ist das meine Wenigkeit zusammen mit Thorsten Strauss.

[00:00:45.770]
Der glaube ich, wenn ich das richtig gesehen habe, auch mit dabei ist und ein mannigfaltiger Partner Netzwerk, das wir noch Hintergrund haben.

[00:00:56.120]
Ich hatte das Vergnügen mit Sandro Jennie gemeinsam ein Buch zum selbigen Thema zu schreiben, zum Growth Hacking, das jetzt gerade in der zweiten Auflage erschienen ist.

[00:01:04.160]
Und dieses Buch wird immer wieder mal gekauft und wirklich relativ positiv. Sehr gutes positives Feedback von unseren Lesern, was uns natürlich sehr, sehr freut. Das heißt für alle den Einstieg in Growth Hacking Growth Marketing suchen.

[00:01:17.060]
Denen sei dieses Buch nahegelegt. Was machen wir im Growth Hacking? Ganz kurz Wir fangen eigentlich folgendermaßen an Wir machen erst eine einer Analyse, ein klein Audit, wo wir feststellen Wo steht denn das, liebe Unternehmen und wo will sie denn eigentlich hin? Wie sind die Voraussetzungen sowohl technisch als auch personell am Ort, wo es eben noch ein Bedarf, da was nachzuholen? Dann wer?

[00:01:42.330]
Machen wir in der nächsten Stufe. Während ich hier jetzt noch ein paar Leute dazu. Also in der nächsten Stufe generieren wir einige Quick Wins. Das heißt, da sind einige Optimierungen, die schon einen kleinen, mindestens einen kleinen Effekt haben. Die reparieren beispielsweise das Analytics Set up. Wir schauen, das keine groben Fehler auf den Landingpages der Webseiten sind. Wir schauen, dass es einen guten Abgleich gibt mit der anvisierten Zielgruppe und dann gehen wir basierend auf dem, was wir gelernt haben, bis dahin in die Strategie rein.

[00:02:13.590]
Das heißt, wir besprechen gemeinsam mit dem Kunden Lieber Kunde, wie könnt ihr euer Ziel erreichen? Wie können wir euch mit unseren agilen Ansatz dahin bringen? Und diese Strategie ist dann immer sehr, sehr individuell, basierend auf den Herausforderungen, also Anforderungen des Kunden, dem Markt, natürlich den technischen Gegebenheiten und dem Fokus des Unternehmens. Und dann geht's auch an die Umsetzung. Und die ist sehr, sehr schnell, sehr, sehr agil. Und das ist, was Growth Marketing ausmacht.

[00:02:40.470]
Wir machen jetzt keine großen Powerpoint Schlachten, sondern wir gehen darum, dass wir möglichst schnell kleine Tests fahren, viel lernen, was funktioniert, was funktioniert nicht, um dann Wachstums Hebel zu identifizieren. Und diese Wachstums Hebel, egal wo sie sind, egal in welchem Feld sie sind, wollen wir dann eben finden. Und wenn sie gut funktionieren, dann wollen wir sie natürlich skalieren. Das heißt, es ist ein sehr, sehr pragmatischer Ansatz, der in der Regel deswegen auch weil er pragmatisch ist, Geld und Zeit sparen sollte.

[00:03:08.550]
Und wer sich dafür interessiert, der möge mir gerne Bescheid sagen.

[00:03:14.400]
Growth Marketing funktioniert in der Regel für Unternehmen sehr, sehr gut, die aus dem Software Bereich kommen, wo die Customer Journey sehr, sehr digital ist. Das heißt, wo ich messen kann, wenn ich da eine Veränderung durchführe für Unternehmen, die an sogenannten Product Market fit haben. Das sind also Unternehmen, die nicht ganz Start ups nicht ganz früh sind, sondern die schon wissen, dass sie ein Produkt haben, das das Problem ihrer Zielgruppe löst. Und diese Zielgruppe ist bereit, dafür Geld zu bezahlen, die anfallen.

[00:03:41.700]
Und wenn dieses Unternehmen eine agile Denkweise gewohnt ist und eine Arbeitsweise gewohnt ist, die auch Experimente belohnt, die Lernen belohnt, die Eigenverantwortung in den Mittelpunkt steht, dann sind das in der Regel sehr, sehr gute Voraussetzungen dafür. Im Gegensatz dazu für Unternehmen, wo ich lange Entscheidungswege habe oder wo meine Customer Journey rein analog ist oder sehr traditionell ist, wo ich schlecht etwas mit messen kann, funktioniert Growth Marketing meistens nicht so gut.

[00:04:11.980]
Ja, mehr Infos dazu gibt's natürlich unter hello Minus growth punkt de. doch mehr Infos zu Thorsten und meiner Wenigkeit. So meine Wenigkeit steht jetzt aber gar nicht so sehr im Vordergrund. Natürlich, denn wir haben uns ja heute hier getroffen. Weil wir mit Vanessa Weber sprechen wollen. Übs. Vanessa, jetzt suche ich dich gerade. Bist du uns noch, bin hier. Da bist du. Jawoll! Hallo! Ich habe jetzt gerade jetzt sagen Sie gleichzeitig die Technik noch machen.

[00:04:50.380]
Das heißt, wir haben jetzt hier knapp 30 Leute, die dabei sind. Freu mich sehr. An alle anderen nochmal Hallo, schön, dass ihr da seid. Im Gegensatz zu sonst machen wir jetzt keinen Vortrag. Ein rein Vortrag, sondern wir sprechen einfach mit Vanessa und Vanessa. Ich hätte das große Vermögen dich sprechen zu hören. Tatsächlich auf dem dem BTB Marketing Summit von Marco Nomi in Würzburg.

[00:05:14.950]
War das richtig? Genau. Wie bist du denn dahin gekommen? Auf einmal stand es auf der Bühne.

[00:05:21.200]
Ja, das Kabel war ein Buch, mein Projekt viel mehr Leadership vom Harald Farthmann. Und er hatte dann mit mir ein Interview geführt. Und wir haben noch ein Ich habe einen Buch-Beitrag zu seinem Thema Digitalisierung Buch geschrieben.

[00:05:36.220]
Und dann hat er gesagt Hier, ich mache viel mitich Vogel schlag dich da mal vor. Das wäre doch interessant, wenn du deine Geschichte zum Besten geben könntest oder damals ein paar wertvolle Tipps weitergeben kannst. Ja, und dann stand ich auf der Bühne und.

[00:05:49.660]
Was ein bisschen außergewöhnlich ist, finde ich, weil du bist ja jetzt keine Expertin für einen Bereich, sondern du bist Geschäftsführerin von Werkzeug Weber. Richtig, das ist ja auch kein Schaden Start, aber Ziel mal aus meiner Sicht genau die Firma Werkzeug Webers, mein Unternehmen, das führe ich seit ich 22 bin voll verantwortlich jetzt in der vierten Generation. Ich hab das aufgrund einer gesundheitlichen Situation von meinem Vater sehr, sehr früh übernehmen müssen und habe es damals übernommen. Da waren wir neuen Mitarbeiter und haben Umsatz von 1,9 Millionen gemacht.

[00:06:24.950]
Heute sind wir 26 Mitarbeiter, machen rund acht Millionen. Mal gucken, was Coruña so macht. Aber das ist bisher der Stand. Also ich konnte ein bisschen vergrößern vom reinen Familienunternehmen hin zu ein paar mehr Mitarbeitern auch. Ich bin jetzt 40 geworden. Also ein paar Jahre habe ich dann schon auf dem Buckel, sozusagen. Und gerade dem Bereich Marketing macht mir halt auch unheimlich Spaß im Unternehmen. Es ist ein schöner Bereich. Also wir sind kein Werkzeug Hersteller, sondern wir sind Werkzeug Handel. Wir beliefern die Großindustrie, also rein B2B Geschäft. Wir haben auch unser großes Wachstum mal mit B2C Geschäft Sie geschaffen über E-Commerce. Das hab ich aber schon wieder abgestellt. Das Pferd quasi.

[00:07:14.120]
Und da machen auch Betriebsart Richtungs Beratung von der Hochregallager, über LeiterPrüfungen, Shadow Boards, 3D-Druck. Also hab auch noch ein Startup nebenher, mit dem ich viel borstel und wir kie Lösungen für den Handel schaffen. Also ein weites Feld sozusagen.

[00:07:32.100]
G Also du bist in verschiedenen Positionen tatsächlich bist unterwegs plus du würdest dir glaub ich auch noch in deiner Region einige Projekte ehrenamtlich.

[00:07:40.870]
Genau das ist auch ein Aspekt, auf dem wir ja vielleicht nochmal eingehen können, der auch zum Thema Employer Branding oder überhaupt zum Markenbildung ja besonders beiträgt. Also ich bin für planvolle Planer dort engagiert mit dem Felix Finkbeiner zusammen. Einige kennen ihn vielleicht mehr, sagt er. So ist die deutsche Greta tun Berg.

[00:08:00.470]
Ja, genau. Und bei dem Wirtschaftsjunioren natürlich aktiv. Und hab da auch schon viele Projekte gestemmt, z.B. Gründer Wettbewerb. Da bin ich auch ganz stolz drauf, weil die Gründer, die bei uns gewonnen haben, die wir gecoacht haben. Die waren jetzt vor zwei Wochen in der Höhle der Löwen und haben Deal über 400 000 Euro abgeschlossen.

[00:08:18.620]
Ja schön. Glückwunsch. Danke. Das klingt so, als wäre dir sehr, sehr langweilig.

[00:08:24.260]
Aber ich hatte auch immerzu ja und deswegen also Zeit, mir Social Media vermutlich. Nein, das ist es nicht. Aber du hast ja auch, was ich außergewöhnlich finde, leider eine außergewöhnlich finde AM als als Geschäftsführerin, als Inhaberin plus diese Initiatorin, diese ganzen Projekte haben es wirklich geschafft, eine eigene Marke um deine Person aufzubauen.

[00:08:45.890]
Du bist ja auch Linke noch sehr aktiv, was deine große Follower schaffst. Du stehst auf Bühnen, du veröffentlicht Beiträge, du bist demnächst, glaube ich, bin ich.

[00:08:53.360]
Und der Test war ich. Letzte Woche war Bereich der Apps.

[00:08:57.200]
Genau Leadership Panel genau unter auch in einem sehr gut besetzten möchte ich sagen Plenum da unterwegs. Der Thema war auch dabei, glaube ich schon.

[00:09:08.510]
Ja, genau. Frank Thelen war auch dabei. Genau, der Porsche-Chef Deutsche-Bank-Chef ist ja jetzt gewechselt zur Commerzbank. Also wie kommt das?

[00:09:17.480]
Wie bist du dahin gekommen? Von einer Geschäftsinhaber, von einem eher traditionellen Unternehmen, wenn ich so sagen darf, hin auf die Bühnen dieser Welt und auf Social Media.

[00:09:27.200]
Also es hat eigentlich alles angefangen.

[00:09:28.850]
Ich habe selber sehr viele Vorträge besucht und Seminare und war dann auf einem, wo mehrere Redner aufgetreten sind im Motivations Attac von Jürgen Höller.

[00:09:38.790]
Auch jetzt also er hat immer einen sehr Bundesprogramm.

[00:09:41.990]
Da lernt man sehr viele Redner auch gerne und da dachte ich gleich Ayers interessant.

[00:09:46.850]
Hab dann einem zugehört, dem Cherub Luan und hab ihm dann über Facebook geschrieben. Soll bei mir auch gleich wieder Social Media mäßig hier. Das war ja ein super Vortrag.

[00:09:56.870]
Er hat mir auch am besten gefallen. Er hat es so Thomas Gottschalk Mäßig Entertain. Das fand ich total cool. Und dann hat er gesagt Ja, bist du hier im Publikum? Ja, bin ich. Ja okay, kommen dann Maroon. Also ich komme dann mal rum. Sonnenliege. Sehr gerne. Erzähl mal, was bist du für einer? So, und dann hab ich ihm so mal ganz kurz meine Geschichte erzählt. Der junge Frau, Werkzeug, Handel, Umsatz und Papa.

[00:10:17.600]
Da ist er ja. Und wieso stehst du nicht auf der Bühne? Ist doch ne wahnsinns Geschichte. Das ist. Außerdem denke ich mal, können sich viele daran vielleicht auch orientieren. Ich hab ja nicht studiert. Ich hab nur ne großen Außenhandels Kauffrau Lehrer gemacht und bin jetzt nicht irgendwelche Frau Doktor Professor. Und dann hat er mich einen vorgestellt, der die Dresdner Erfolgs Tagung gemacht hat. Und da hat er gesagt So du Vanessa ist ja nächstes Jahr bei dir auf der Bühne.

[00:10:40.760]
Ja okay. So war das dann.

[00:10:42.260]
Da war ich dann mit Mike Dieersten, mit Frank Wilder Cherub, Jörn Gregor Staub, so die Alteingesessene nun ich, die bis dahin noch nicht mal einen Vortrag hatte. Aber ich hab mich dann auf das Spiel eingelassen und da hatte ich dann natürlich auch super Kontakte.

[00:10:57.860]
Und. Seitdem mache ich das quasi auf der Bühne als Kino.to Siegerin, was ja momentan auch nicht so funktioniert. Aber viel, viel online jetzt gerade. Und das bringt natürlich auch einiges.

[00:11:10.070]
Ich habe also über die Wirtschaftsjunioren auch den Spaß daran gefunden, Vorträge zu halten und mein Wissen weiterzugeben als mir geht's vor allem auch darum, andere zu befähigen, quasi weiter zu wachsen.

[00:11:21.800]
Oder auch mal die erste Zeit ging es ja bei mir hauptsächlich darum, zum Unternehmertum zu ermutigen. Gar nicht um das Thema Marketing, sondern zu sagen Hey, Unternehmer sein ist cool und Unternehmer sind positiv, weil die Unternehmer ja nicht immer so das positivste Image überall haben.

[00:11:37.580]
Und daran, so ein bisschen zu arbeiten, einfach noch mehr Unternehmer sozusagen auf die Straße zu bringen. So hat das Ganze angefangen.

[00:11:44.970]
Hm. Das heißt, du bist so ein bisschen geschubst worden? Ja, so kann man das sagen. Und das erste Mal in den Medien. Um das vielleicht auch gleich mal so ein bisschen als Tipp kann man ja immer gleich zu sagen kam ich auch über die Wirtschaftsjunioren.

[00:12:02.630]
Die haben nämlich ein für den Round Table Interview mit der Impulse arbeiten die ja schon viele Jahre zusammen auf die Wirtschaftsjunioren für den Round Table Interview Interviewpartner gesucht, die zu dem Thema Nachfolge etwas sagen können. Und da haben die mich und meinen Vater gefragt. Und es waren drei Protagonisten, bei denen es gut geklappt hat und drei, bei denen es gar nicht funktioniert habe. Und wir haben dann drüber diskutiert. Es war dann 6 seitiges Interview. Das war so mein erstes, da war ich vielleicht 20!

[00:12:31.450]
Und seitdem bin ich da quasi auch in der in der Kartei. Wenn man so will. Heute ist das sehr digital. Und dann kamen auch immer mehr Anfragen zu dem Thema Frauen in Führung oder andere Pläne. Also wenn man mal so raten will auch vor allem ist ja eine Berichterstattung ist ja kostenlos Werbung, wenn man so will.

[00:12:54.370]
Ich meine, können wir ja mal die Teilnehmer fragen. So eine Anzeige in der Zeitschrift, sei es jetzt Impulse, so was das Auflagenstärkste war, in dem ich mal war, war die Freundin mit meinem Papa zusammen. Und da könnt ihr mal schätzen, was so eine Seite einseitige Anzeige kosten würde, wenn man es schaltet. Damals gerne gerne im Chat. Genau. Einseitige Anzeige in der Freundin 14 Natürlich nicht die Schlagseite. Erster Tipp 25 000 von Peter. Das sagst du ja, ja.

[00:13:32.900]
Ist schon ziemlich nah dran 50 000 Resa. Ja, ist schon. Also irgendwo dazwischen zwischen 30 000. So, und dann könnt ihr mal raten, was mein Beitrag gekostet hat.

[00:13:49.400]
Ne. Nämlich nicht. Quasi, also das war kostenlos, sozusagen. Für mich ein Interview.

[00:14:00.640]
Und das gab natürlich Reichweite fürs Unternehmen ohne Ende. Und deswegen ist auch mein Tipp, wenn man wertvollen Content schafft zum einen dieses Thema Storytelling, was ja nichts Neues ist, eine coole Geschichte hat und sich auch überlegt, wie Wie kann ich die Geschichte auch gut rüberbringen? Wie kann ich die denn verteilen? Was gibt's da für Mechanismen? Dann ist das natürlich das Beste, was ich haben kann, weil günstiger kann ich eben an Werbung auch nicht kommen. Und je mehr Leute auf mich aufmerksam werden, deswegen ist das auch ein Punkt.

[00:14:31.150]
Man muss auf sich aufmerksam machen und aus dem Schatten heraustreten, wie auch unser Seminar heißt und nicht da sagen Ach naja, das ist ja ist ja eigentlich nichts besonderes, was ich geleistet habe, oder da muss man ja nicht drüber reden. Viele sagen nicht, weil sie Gutes tun und das finde ich so schade, weil nur so funktioniert's eben und es ist halt hatten wahnsinnigen Impact. Allein die Kosten, die mir da jetzt damit gespart hat, ist natürlich der Hammer noch.

[00:14:57.310]
Mehrere Themen eigentlich dazu. Zum Einsatz für die Voraussetzungen dafür würde ich ja zustimmen. Ist auf jeden Fall die Inhalte, für die du stehst. Wie Unternehmensnachfolge, wie Geschäftsführungen am auch als Vorbildfunktion, auch als als Frau da zu sein und präsent zu sein. Das ist das Fundament und natürlich, das deutsche Live-Videos entsprechend rüberbringen kannst. Ist es dir schwergefallen, leichtgefallen, aus dem Schatten herauszutreten und auf eine Bühne oder ein Interview Situation zu gehen?

[00:15:26.460]
Also ich bin sehr extrovertierter Mensch. Ist es überhaupt nicht schwer gefallen? Ich fand das. Ich weiß auch nicht. Klar, im ersten Moment hat man natürlich. Ich habe auch heute noch Lampenfieber. Egal ob der tausend, fünf hundert oder dreißig sitzen. So ein bisschen hat man ja immer Lampenfieber. Hinter der Kamera sieht man ja gar nicht, wie viel sind. Deswegen habe ich auch immer gerne Fernsehinterviews gegeben.

[00:15:47.110]
Da ist ja wurscht, ob da ein paar Millionen sitzen. Kriegt man nicht mit, redet in meine Kamera.

[00:15:53.590]
Nee, also mir ist es nicht schwergefallen, tatsächlich. Aber ich ermutige auch jeden, dem es vielleicht schwer fällt. Und es ist auch immer eine Übungssache. Ist ja wie mit allem Allendes, wenn wir uns zurückerinnern, ans erste Mal Auto fahren. Oh Gott, das werde ich ja niemals hinkriegen. Und ich muss in Rückspiegel und Schulterblick und was muss ich alles und Verkehrsschilder furchtbar. Und wo drücke ich jetzt drauf?

[00:16:14.260]
Heute denken wir ja gar nicht weiter drüber nach. Um so ein Stück weit ist es auch ein Gewohnheitstier. Und da ist auch so Bühne schafft Bühne, Performance schafft Performance. Dafür zu sorgen, dass man auch angefragt wird und sichtbar einfach ist. Und das beste Mittel, um sichtbar zu werden.

[00:16:31.240]
Das ist gab's früher ja gar nicht so, aber ist heute tatsächlich Blocken oder eben ein Podcast starten ist vielleicht bisschen aufwendiger, aber tatsächlich Blog-Beiträge ist etwas sehr, sehr Wirksames, weil ich kann meinen wertvollen Inhalt ja relativ einfach transportieren. Und wenn es ein interessantes Thema ist, dann sind die Leute auch super dankbar.

[00:16:53.830]
Ich blogge ja sowohl für die Impulse jetzt schon viele Jahre, die meine Beiträge regelmäßig auch in dem Newsletter teilen, weil sie sagen Hey, wir wollen von echten Unternehmern Geschichten hören. Nicht nur, was wir als Redakteure erschaffen, sondern quasi aus dem Leben erzählt.

[00:17:10.000]
Und ich hab mir auch angewöhnt, sehr authentisch über mein Leben zu sprechen, das heißt ohne Maske. Und ich beschönigen die Sachen nicht, sondern sagst Du bist mir so durch den Kopf gehen und auch mal, wenn es eben richtig scheiße ist, auf Deutsch gesagt. Und dann bin ich ja noch Impulse. Quatsch. Für Xing schreibe ich ja auch noch. Da bin ich auch jetzt schon. Zweimal habe ich es geschafft unter die Top Schreiber zu kommen. Quasi die Top 20, die heisen mittlerweile XING Top meint für die meist geklickt und meist kommentierten Beiträge und auch sowas ist sehr gut um eine Verteilung zu bekommen.

[00:17:47.320]
Einfach am Ende des Blogbeitrags zu einer Diskussion beizutragen, weil das ist mir auch immer sehr wichtig.

[00:17:55.360]
Einfach meine Meinung kund zu tun und nicht zu sagen das ist ein Dogma. Ich hab recht und es werden keine anderen Meinungen zugelassen, sondern ich gebe quasi meine Meinung aus meinen wenn man so will.

[00:18:07.150]
Filter in meinem Erleben, meinem Leben zu und zu einem gewissen Thema eben preis und sag aber auch immer am Schluss Heavy denken wir da drüber oder lass uns doch mal diskutieren. Und das funktioniert eigentlich meist ganz gut. Nicht, dass man sagt was ich jetzt sage, muss total richtig sein. Also dein Dialog zu gehen, das bringt natürlich dann auch wieder Reichweite, wenn man einen guten Nerv trifft. Und eins ist entscheidend natürlich ne gute Überschrift zu finden.

[00:18:35.650]
Lass uns das halt mal ganz, ganz viele verschiedene Themen schon an. Eigentlich soll hier die Essenz z. Da bin ich auch schon zu glühen. Liebe Leute, hab Nachsicht mit mir, aber ich finde es gut im Multitasking. Eins nach dem anderen schreib genau das tagende rein. Aber am Ende machen wir auch noch auf jeden Fall eine Fragerunde, wo wir euch dann auch dazu schalten können. Ah, da muss ich mich notieren. Aber du sagst mehrere Dinge angesprochen.

[00:18:56.770]
Zum einen will ich. Dass das Thema. Vorbehalte das ich habe, wenn ich irgenwie introvertiert bin oder wenn ich mutig genug bin nach draußen zu gehen, aber denke ich hab ja nichts neues zu sagen.

[00:19:06.310]
Ich habe jetzt nichts innovatives zu sagen und wenn ich das tue, dann stürmen die Leute auf mich ein und werden meine Meinung auseinander nehmen.

[00:19:14.440]
Wie begegnest du dem? Mut ist ja natürlich eine Voraussetzung dafür, um überhaupt irgendwie in die Öffentlichkeit zu gehen. Ja, also zum einen versuche ich also, man darf so manche Sachen auch gar nicht persönlich an sich ranlassen, es gibt immer Trolls da draußen in der Welt oder Menschen, die neidisch sind und die einen da zerreißen wollen. Ich unterscheide da auch zwischen qualifizierten Kommentaren, die diskussionswürdig sind und irgendwelchen Leuten, die einfach einen nur ans Schienbein treten wollen.

[00:19:45.980]
Und das hab ich aus Gefühl. Das ist gerade digital total einfach nur in der Anonymität mal. Das würden Menschen auf der Straße einen nie ins Gesicht sagen. Also da muss ich mich manchmal wirklich wundern. Die versuche ich einfach beiseite zu schieben und halt wirklich nur auf die inhaltlichen Themen einzugehen. Also das ist glaube ich so ein Ding.

[00:20:07.370]
Aber ich hab z.B. mein erster Beitrag, weil du sagtest mutig und drüber erzählen war ja zum Thema, das ich vor ein paar Jahren mal kurz vorm Burn out war und dann auch darüber geschrieben habe über die Angst vor der Digitalisierung und dass es mir eigentlich selber total scheiße geht und dass es auch komisch ist, weil als Chef wirst du auch von niemandem gelobt, dass es sich hier blödes Gefühl du kriegst halt auch nicht ein direktes Feedback sagt ja keiner von den Angestellten, obwohl sie es könnten.

[00:20:36.560]
Hey, das war jetzt grad total kacke von dir. Also das ist mein sagt aber auch im Leadership Panel jetzt in der Epps ganz deutlich so an der Spitze wird's einsam. Und einfach mal über diese Themen zu reden hab ich auch gesagt. Aber wenn ich jetzt, wenn ich jetzt schreibe, dass ich kurz vor einem Burn out bin und meine Kunden lesen und dann laufen die mir ja alle weg und finden das total schrecklich. Wie? Da kaufe ich ja dann nix mehr, wenn dann die Chefin kurz vor Burnout ist.

[00:21:05.810]
Da war aber das Gegenteil der Fall. Also die Unternehmer sind das sind meistens halt meine Leser tatsächlich andere Unternehmer KMU's.

[00:21:13.850]
Und die haben sich aber sehr wiedergefunden, einfach nur, weil es einfach auch nochmal darum ging. Haasis Auch mal anstrengend. Es ist echt nicht einfach und du bist nicht alleine. Also ich hab immer das Gefühl, die freuen sich, dass sie hören, sie sind nicht alleine da draußen. Und es gab wahnsinnig viele Leserbriefe, also Leserbriefe sogar, obwohl es ein Blogbeitrag war und E-Mails und Zuschriften und Nachrichten. Also es war eigentlich genau das Gegenteil der Fall, vor dem ich so Angst hatte.

[00:21:45.560]
Also wir haben ja auch manchmal im Kopf irgendwie so ne Vorstellung und die Vorstellung ist überhaupt nicht die Realität und wir denken Gottes Willen. Das kann ich nicht machen oder es ist noch nicht perfekt. Damit kann ich noch nicht an den Start gehen. Da kann ich wirklich nur sagen einfach machen.

[00:21:59.930]
Es da die Devise mal ausprobieren.

[00:22:03.080]
Im Zweifelsfall ist es halt schiefgegangen. Aber meistens wird man dafür belohnt. Für Mut.

[00:22:07.470]
Ja, das ist schöne Überleitung zum Growth Hacking, zum Growth Marketing. Auch da geht es ja um Kinder, darum, wirklich mal was zu machen und auszuprobieren, wie du sagst, um zu schauen, ob es eben zum Wachstum bei den anderen Lambo Wachstum. Aber hat sich merkst du das? Das ist auch eine Auswirkung hat nicht nur auf dich als Person, sondern auch wir ein Unternehmen. Nicht unbedingt direkt in Umsatzzahlen, das passiert zwar auch ab und an mal, dass tatsächlich irgendeiner im Gugel im Publikum sitzt, er in unsere Kauf Kundschaft fällt, das ist aber eher selten der Fall.

[00:22:37.930]
Wobei ich es natürlich merke es wenn wir neue Außendienstler z.B. einstellen und die einfach nach draußen gehen. Sanger Ich Arbeit für die Firma Werkzeug Weber, dass die Leute sagen Ja, kenn ich, hab ich schon mal gehört. Zum einen einen, einen ein positives Image schon von uns haben und uns kennen und nicht irgendwie ganz fremd, man nicht ganz fremd ist. Und auch zum Thema Employer Branding, also das soziale Engagement ich schreib ja auch viel darüber oder rege an Hey, macht doch auch sowas.

[00:23:08.690]
Und dahinter schreibt natürlich auch die Zeitung drüber, über das wir haben und jetzt letztes Jahr ca 12 000 Bäume im Obertauern Wald. Gepflanzt hab ich meine Freundin, die Sarah Knappik ja dazugeholt war auch RTL, da waren wir sogar in Punkt 12, ich weiß, aber es ist zwar kein eines mal Aschaffenburg als Name gefallen ist, dreht sich nur um die Sache, aber das macht auch nix. Egal.

[00:23:30.250]
Aufmerksamkeit ist Aufmerksamkeit und dieses Jahr pflanzen wir wieder 12000 Bäume.

[00:23:36.520]
Trotz Korona haben wir es geschafft, wieder 12 000 Euro zu sammeln, was natürlich schön ist und das strahlen auf die Arbeitgebermarke ab, weil ich mache das nicht, um zu sagen Ich will jetzt Employer Branding machen, sondern ich mache es, weil es mir eine Herzensangelegenheit ist, was für Kinder und Bildung zu tun. Und dieses Projekt macht einfach so viel dafür. Man gibt grade schwächeren Kindern eine Hilfestellung und das findet Aufmerksamkeit. Und das ist eigentlich das.

[00:24:02.890]
Es bemisst sich nicht unbedingt immerhin Umsatz an den Dreibeinige, ja auch wichtiger Teil, wenn ich in den sozialen Netzwerken, dass ich mich erkundige als potentieller Interessent Bewerber wer ist denn das Unternehmen eigentlich nicht? Wer steht denn dafür ein? Und ich glaube, wenn ich dann ein Gesicht vor mir habe und den Eindruck machen kann, wie die Unternehmerin in dem Fall ist das mit ihr dann auch mutmaßlich auf das Unternehmen abstrahlen im positiven Sinne. Ob eine operative Fragendes gesagt würde Ich hier macht auf Blogging aus.

[00:24:32.200]
Aber Blogs gibt es mittlerweile 2/2 Internet Freistaaten möchte man sie, dann liest er. Also wenn ich jetzt ein durchschlagender Buttler schreibe, dann liest ihn ja keiner. Hört würde er erst mal keine. Hast du da Tipps? Hinweise, wie man ihn ins Rollen kam, wie man in die Karteikarten, in den Pool reinkommen kann?

[00:24:49.900]
Man kann natürlich schauen auf linkt in geht es ja auch 100 Bauder auf, auch auf Xing natürlich Kontakte einfach zu knüpfen mit Redakteuren, Journalisten und die sind ja auch sehr dankbar dafür, wenn sie neue Geschichten und interessante deswegen der Content ist da halt entscheidend interessante Geschichten finden.

[00:25:10.600]
Auch auf LinkedIn schaut die Redaktion auch permanent. Welchen Beitrag können Sie rauspicken? Welche Themen sind interessant?

[00:25:16.920]
Also zum einen würde ich mir überlegen, was ist vielleicht gerade relevant, weil zum Teil zum zum Beispiel Klimaschutz.

[00:25:24.700]
Wenn jetzt der Klima Streik ist, dann kann ich z.B. etwas dazu schreiben, weil jetzt war am Freitag ja wieder das globale Klima Streik, da passt es natürlich oder es gibt gerade irgendwelche politischen Bewegungen, dass ich mich da an Thema dran hänge. So mache ich das auch. Ich gucke quasi auch was ist gerade aktuell, was bewegt die Welt also zu einem aktuellen Thema? Einfach etwas beitragen, mich gut vernetzen.

[00:25:49.270]
Und dann macht die Suchmaschine natürlich auch viel aber Zwischenfalls aus.

[00:25:53.200]
Auch ein Thema, wie jetzt Klima schreibt z.B. Ich will was, wenn jetzt nicht mein zigtausend Bäume pflanzen würdest. Nicht deine Kernkompetenz ist eigentlich aber dann trotzdem auch, dass man auch sagen da drauf springen auf Themen, die gerade die Republik bewegen.

[00:26:05.530]
Jaana Also ich sag mal so, wenn man eine Meinung hat, die erzählenswert ist dazu. Also ich bin hier auch bei Entrepreneurs for Future engagiert, also quasi dasselbe, was eine Future macht hat, nur eben in Unternehmensform sozusagen. Und deswegen ist es natürlich für mich auch ein Thema, wo ich was dazu sagen kann, eine Meinung habe. Also natürlich sollte das auch schon Hand und Fuß haben und irgendwie einen Mehrwert für den Leser bringen. Also das ist halt einfach als Wichtigstes.

[00:26:30.340]
Muss irgendwie einen Mehrwert bringen und dann halt auch eben viel verschicken. Also z.B. auch wenn jetzt einer sagt, er kann gar nicht gut schreiben. Also ich z.B. bin ich hasse Schreiben persönlich total. Ich mache fast alles eigentlich in Telefoninterviews mit den Redakteuren zusammen. Und weil es ist ja etwas anderes, ob ich was sage oder ein geschriebenes Wort, das kann ich ja nicht 1:1 übertragen.

[00:26:59.590]
Selbst ich hol mir da Hilfe und das ist halt einfach.

[00:27:04.020]
Also es ist mein Content, der kommt, der aus meinem Mund wird halt einfach nur verschriftlicht. Also da vielleicht auch keine Angst, weil man sagt selber weiß ich gar nicht wie oder ich suche mir da mal Hilfe und was wir jetzt auch angefangen haben als Unternehmen Pressemeldungen raus zu schicken über eine professionelle Presseagentur.

[00:27:22.120]
Tatsächlich. Und es ist erstaunlich, wie oft die Beiträge, obwohl sie eigentlich profane Meldungen sind also ich hab jetzt ja den Next Generation Award bin ich Finalistinnen geworden vom Verband der Unternehmerinnen für das Thema Nachfolge und sowas als Pressemeldung einfach mal rauszugeben. Metzer hab ich ja eigentlich nicht gewonnen, aber ich bin halt Finalistinnen geworden und trotzdem drei unter vielen, die mitgemacht haben. Und trotzdem haben es viele Harts. Viele haben es, viele in der Zeitung gedruckt und einige auch in Zeitschriften oder auch mal Fach Beiträge von Betriebs inRichtung was wir machen tolle Kunden Projekt.

[00:28:00.250]
Es ist erstaunlich, wie oft das aufgegriffen wird, weil's schon fertige Artikel ist, mit Bildern professionell aufbereitet und dann sind die Zeitschriften auch dankbar.

[00:28:10.180]
Also ihr könnt ihr auch überlegen, in welchem in welchem Bereich. Also ich bin z.B. als Werkzeug Händler hier Markt und Maschine oder so in die Schweiz Fachzeitschrift wo er jetzt denkt hab ich ja vorher noch nicht so viel von gehört.

[00:28:26.240]
Aber wie gesagt, in meinem Fachbereich ist vielleicht ja, aber für mich ist es ja interessant da drin zu sein als Werkzeug Händlerinnen und so hat bestimmt jeder irgendwelche Dinge und die sind echt dankbar, wenn sie richtig gut aufbereiteten Content zur Verfügung bekommen.

[00:28:39.520]
Das ist geil und das muss wissen. Aber das ist besonders sagen soll ich ja jetzt auch schon gegenteilige Stimmen gehört. Die meinten also Pressemitteilungen, zu denen jeder hat sie browse und da geht man auch wegen Unterländer Content Lawine. Aber es wird langsam. Wenn ich eine gescheite Story noch dazu bringen und es schön auch beweise, wo Rosenöl aufbereitet, dann ist es etwas, was immer wieder aufgegriffen wird.

[00:28:59.060]
Ja, deswegen also die Qualität machts halt tatsächlich. Und die Schlagzeile, so mein mein langjähriger Mentor freiwillig war ja Alexander Christiania, von dem ich super viel lernen durfte. Und da hat er so drei Kernbotschaften Einmal der Unternehmer spricht selbst, um einfach die Glaubwürdigkeit zu erhöhen. Das hab ich quasi auch schon immer gemacht, sozusagen. Das war's für mich jetzt nicht. Eine neue Erkenntnis, aber danach kann ich immer nur jedem raten, weil. Es ist ganz anders da, wenn Claus Hipp in der Werbung sagt Dafür stehe ich mit meinem Namen.

[00:29:30.460]
Wie der Konzern Nestler, der sagt, unsere Produkte sind Bio, das weiß ich nicht.

[00:29:36.520]
Und zum anderen eben. Der Unternehmer erzählt Geschichten, also dieses typische Storytelling mach's interessant. Und der dritte Aspekt ist Mach eben den Kunden zum Held und seid als Schreiber nur der Mentor. Das war für mich nochmal so ein interessanter Hebel. Und das Thema Storys Du brauchst eine gescheite Überschrift. Also man kann ja über die Bild-Zeitung sagen, was man will, aber Überschriften könnte. Und das ist, wenn man vergleicht. Jeder kennt, glaub ich die Schlagzeile als der Papst gewählt wurde.

[00:30:10.600]
Vielleicht ganz. Leute, mein Schatz fragen wer weiß, wie die Schlagzeile war zum. Zur Papstwahl. Also ich könnte es jetzt in den Chat schreiben Hallo Herr Lehrer hat gewonnen. Hali hat gewonnen mit wir sind Papst. Und zack, können sie es sich bestimmt nicht die einzige. So, jetzt guckt mal, wie lange ist das her? Jeder hat diese Schlagzeile im Kopf und die FAZ hat irgendwie getitelt Kardinal so und so bla bla bla bla bla.

[00:30:37.750]
Wurde gewählt. Boring merkt sich kein Mensch. Aber wir sind Papst.

[00:30:43.850]
Naja, eine kleine Schlagzeile und das ist entscheidend, weil wahrscheinlich war der Inhalt in die FAZ geschrieben hat wesentlich wertvoller als die Bildzeitung dazu zu berichten hat und er von 3fach ist das einfach entscheidend, was ich darüber setze, auch bei einer Pressemeldung.

[00:31:03.710]
Wenn ich nicht es schaffe, innerhalb von einer Sekunde die Aufmerksamkeit vom Redakteur zu bekommen, ist es weg.

[00:31:11.130]
Und das ist eigentlich entscheidend. Ich muss viel mehr Gehirnschmalz in die Überschrift stecken.

[00:31:16.640]
Wie mache ich das? Wenn ich jetzt kein Textende bin, keinen Text, eine Ausbildung habe? Gerade wie schaffe ich es, interessante Headlines zu schreiben? Und jeder Streich, jedes Wort, das du gesagt hast vorher. Aber es ist natürlich eine Art von Kunst. Und grad hat auch einer was in Chat geschrieben, wo man sowas darüber nochmal lesen kann. Das ist auf jeden Fall eine Art von Kunst. Mir fallen manche Sachen auch mit denen ich diskutiere auch immer mit den mit den Redakteuren da drüber und überlege mir halt was kann jetzt zum Denken anregen.

[00:31:45.890]
Manchmal ist es auch tatsächlich so, dass es total schwierig ist, aber die Presse macht es tatsächlich. Ja. Also ich habe ich hatte mein letzter Beitrag, der super gelaufen ist auf aufzwingen.

[00:31:54.470]
Ging ja zum Thema Mehrwertsteuererhöhung und da hatte ich geschrieben was hat sich die Regierung bloß dabei gedacht? Und in dem Text hab ich dann halt gesagt, dass ich sinnvoll finden würde, wenn Politiker mal tatsächlich in einem Unternehmen ein oder zwei Tage arbeiten würden, weil dann würden sie sehen, was sie da selber beschließen, wie schlecht es ist und die die Zeitung hat dann daraus gemacht.

[00:32:18.470]
Werkzeug Weber bietet Praktikumsplätze für Politiker, also bin ich selber gar nicht drauf gekommen.

[00:32:26.000]
Ach, hab ich das sagt ja. Ja, stimmt, hab ich gesagt. Nee. So, also das ist. Das ist tatsächlich eine Kunst. Na, da muss man einfach so ein bisschen gucken. Was würde eine Diskussion anregen oder wo würden sich vielleicht die Leute ein bisschen drüber aufregen? Oder halt einfach cool. Und wir sind Papst. Ist ja jetzt auch nicht so, dass man sagt, da gibt's riesen Diskussionen drüber. Das ist halt einfach cool.

[00:32:46.760]
Ja, genau. Aber schließlich sind wir kreativer. Dafür gibt's ja auch Agenturen, die sich das überlegen.

[00:32:52.430]
Das stimmt. Also ich denke ja auch, dass Texte eines der meist unterschätztes Berufs Form überhaupt sind, weil guter Text ist goldwert dem Marketing und der Kommunikation im Allgemeinen. Das ist der Wahnsinn.

[00:33:02.510]
Und gerade wenn es so im Kopf, im Herz und im Bauch gleichzeitig funktioniert auf drei Wörtern das ist der, das ist der Hammer.

[00:33:08.840]
Höchsten Respekt vor. Aber das heißt für alle anderen, die eben nicht als Texter geboren worden sind. Uns gilt es halt zu ausprobieren, höre ich da raus. Versuchen, diese andere Perspektive einzunehmen und auch gerne mal zu provozieren. Genau.

[00:33:23.810]
Einfach auch mal irgendwie was raushauen, was da interessant sein könnte. Es ist auch tatsächlich eine Kunst, das Schreiben. Also heute erst wieder gelesen, hat jemand gepostet. Die eigentliche Kunst ist es, so zu schreiben, dass es ganz einfach klingt.

[00:33:39.000]
Und das ist tatsächlich schwierig, weil oft verkündeten wir uns dann einen ganz langen Erklärungen und was auch noch wichtig ist, dass man nicht so sehr in seiner Fachexpertise abrutscht. Also wenn der Beitrag dann zu Fachchinesisch ist, dann schweifen die Leute auch ab, weil sie es nicht mehr nachvollziehen und verstehen können. Also auch in der einfachen Sprache bleiben, sodass es jeder verstehen kann, dass es auf jeden Fall auch wichtig. Denn man denkt ja immer, man muss hochgestochen reden und tun.

[00:34:04.550]
Aber das ist eigentlich gar nicht der Fall.

[00:34:06.740]
Das ist glaub ich eine ganz starke Frage, an wen ich mich wenden, wenn mein Publikum ist. Wenn ich mich quasi so auf bin ich im Klimaexperte bin, dann hab ich mich mit anderen Leuten auf diesem Level austauschen. Dann kann ich ja diese ganzen Fachwörter verwenden. Aber wenn mein Publikum eben ein anderes ist, das deutlich weniger Expertise hat, natürlich in diesem einem Spezialgebiet, dann muss ich eben schauen, wie kann ich die Leute abholen, dass ich meine Agenda verständlich erklären.

[00:34:29.790]
Ja, bin ich dankbar, dass Deutschland einfallende. Viele von uns tappen. Und Postings halt eben auch kurz das man wirklich sagt Hey was was finden Leute da spannend, wie kann ich das machen?

[00:34:44.720]
Und da ist auch wirklich ausprobieren. Das schöne in Social Media ist es ja jetzt.

[00:34:48.490]
Na man muss ja auch nicht riesen Geld in die Hand nehmen oder auch für Kampagnen Mahls auszuprobieren. Man kann super a b Testing machen. Man merkt oh der Post ist nicht gut gelaufen, da mach ich halt das nächste Mal nicht mehr. Also von daher da hackt einem ja auch keiner die Hand ab. Wenn jetzt mal irgendwas dabei war, was nicht so funktioniert hat und von daher wirklich mal ein bißchen testen. Und ich mach auch. Ich poste auch natürlich unterschiedlich auf den sozialen Kanälen.

[00:35:14.060]
Facebook ist mehr so privat, Instagram ja irgendwie sowieso, ne, das ist ja eher mehr auf eine Bildsprache und da gehts eher um die Storys. Linkt in Essen absoluter big to be context.

[00:35:25.040]
Also versuche ich auch immer irgendwie Mehrwert oder eine Info reinzubringen, was was da jetzt interessant sein könnte. Also das muss man ja auch in Xing ja genauso das man auch da wirklich es wäre sicherlich total falsch das Katzenfotos jetzt auf LinkedIn zu posten oder die Grillrost oder so. Aber man darf ruhig auch mal was persönliches von sich zeigen finde ich aber eben in den anderen Medien. Also das ist glaube ich auch. Und vielleicht auch mal Leuten folgen, die genau so was schon tun und schauen wie gehen die denn damit um?

[00:35:59.790]
Also wenn ich jetzt jemanden richtig cool finde, auch vom SEIDS, vom Content oder vom Typ, dann mal gucken was machen die eigentlich? Ticktack ist ja jetzt auch gerade so ein Hype. Wobei ich mir da noch nicht so sicher bin, ob man da wirklich Kunden mit generieren kann.

[00:36:14.540]
Also fürs Bieito Sie Geschäft und wenn ich die junge Generation so als Zielgruppe hab auf jeden Fall.

[00:36:20.510]
Aber da ist halt auch das ist richtig viel Arbeit mit Video und witzig sein und deine Botschaft rüberbringen, weil das muss das Ziel sein. Die wollen ja jetzt auch nix langweiliges sehen.

[00:36:31.130]
Nee, ich glaube tatsächlich ist es primär Unterhaltung nochvor Botschaft haben und das muss man natürlich ein bisschen können, auch eben die Produktion. Und da kann man uns einen wichtigen Punkt. Und es wäre ja meine letzten Fragen, bevor ich gerne hier den Raum für Fragen nochmal öffne. Du sagst natürlich Content Marketing braucht man nicht mit viel Geld. Aber a man braucht die Lindes emotionsgeladen. Rowley muss netzwerken, damit man es gesehen wird. Und es hat aber auch Zeit.

[00:36:56.030]
Gerade wenn ich hier suche, Mehrwert zu stiften, gerade wenn ich versuche, es so zu gestalten, dass es verständlich rüber kommt und dass ich einen Effekt bei meinen Lesern, Zuhörern, Zuschauern generieren kann, braucht es viel Zeit und wird es wohl überdacht sein. Wieviel Zeit investierst du denn in Social Media und Content Marketing neben den eigentlichen 3 4 Jobs und empfänglichen Torchance?

[00:37:19.110]
Ja also jeden Tag würde ich mal sagen. Alles in allem ist es so ne Stunde. Also wenn ich natürlich mal einen Beitrag an dem Beitrag sitze ich natürlich länger, das muss ich auch eben takten, das hab ich auch noch nicht systematisiert. Es gibt ja auch welche, die sich dann, wenns professionell gemacht ist oder auch mit einer Agentur, dann gibt's ja da auch ein Medium planen. Plane sagt man immer Montags schicken wir was aus. Übrigens ist das tatsächlich so?

[00:37:42.740]
Leser und Follower mögen Regelmäßigkeit. Nahm er nicht irgendwie auf Instagram Live-Video mache und über irgendwas berichtet, dann ist es gut. Wenn ich immer dieselbe Uhrzeit, denselben Tag wähle oder auch auflegt, kann man ja live gehen.

[00:37:56.090]
Das ist ganz wichtig. Kontinuität ist da eigentlich die wichtigste Prämisse an diesem Ganzen. Aber wie gesagt, ich glaube nicht. Also ich denke schon. Also ich bin für für uns auch am Überlegen mit Werkzeug wir da einfach noch mehr draus machen. Weil bisher ist es ja eher auf meine Person Marke, also eigentlich auch unbeabsichtigt, weil ich halt wirklich einfach das mache, was mir Spaß macht und über die Dinge berichte. Aber so diesen den Firmen Effekt hab ich noch gar nicht so rausgeholt.

[00:38:22.960]
Also es ist tatsächlich gar nicht. Ich finde es dann tatsächlich sinnvoll zu sich zu überlegen, Redaktionsplan zu haben und finde es auch wichtig, als Unternehmen die Mitarbeiter mitzunehmen, gerade wenn es Außendienstler oder Vertriebler sind, dass sie wirklich auch das so ein bisschen mitleben. Weil da kann natürlich auch viel passieren. Aber wie macht man das denn?

[00:38:42.620]
Vertriebler Klassischerweise sind wir dann nur im persönlichen Gespräch. Möchte eben noch am Telefon. Wird jetzt sagen ich hatte mal eine schöne Story verlinkt in Heyse Bykow bei nicht bei allen natürlich, aber bei einigen so. Warum das denn? Der also den Sinn verstehen, die schon nur reden, vielleicht auch die Zeit und das also da, wie gesagt, spricht ja nichts dagegen, mit einer Agentur auch zu arbeiten oder sich da Hilfe zu suchen und einfach die Geschichte schreiben zu lassen.

[00:39:05.490]
Ich glaube, der Vertriebler hat der klassisch seinen Vertrieb zu tun und sollte sich nicht mit den Dingen noch auseinandersetzen. Wenn jetzt einer da besonders Bock drauf hat, macht es ja auch absolut Sinn. Also wie gesagt, da stecken wir ja jetzt auch erst mal noch in den Kinderschuhen.

[00:39:17.580]
Aber ich sehe halt einfach, dass das Potential, was einfach noch da drin liegt und gerade jetzt auch Coruña bedingt ist es ja auch so, dass man den klassischen Außendienst jetzt so nicht mehr ausführen kann, wie es eben gewohnt war, dass ich halt meine klassischen Besucher am Tag abarbeite.

[00:39:33.210]
Man kann ja jetzt einfach auch nicht mehr irgendwohin gehen. Das verändert sich ja auch so ein bisschen. Da muss ich mir auch andere Wege suchen und auch als Außendienstler einfach offen bleiben.

[00:39:42.930]
Den anderen Vertriebsweg auch wahrzunehmen und möglichst halt, wenn man was automatisieren kann. Hintendran, dass man sagt, das kommt in Einmündet, in einer ordentlichen Anfrage oder wie auch immer oder einem Termin, dann ist das sinnvoll.

[00:39:59.110]
Ja, der kurze Einschub noch Gerade geb ich dem Markenrecht Vanessa mit Tools wie Havena es Medikamente, Arbeit und Termine schnell und einfach zu machen ohne E-Mail Ping-Pong. Wir können Tools wie Sepia nutzen, um viel miteinander zu verknüpfen. Zeigt zum Beispiel Google Docs oder auch zuzukehren CM. Was immer das dann ist, ob das selbst was ist. Überhaupt wurde so ähnlichem das? Mittlerweile gibt es da, wo der Werkzeugkasten immer mal größer und auch schon für Kleinunternehmen durchaus bezahlbar.

[00:40:26.510]
So, wenn ihr Fragen habt, dann gerne jetzt entweder in den AM oder kurz mal auch hier verbal äußern. Vanessa ist noch da und es ist glaube ich, eine sehr, sehr gute Gelegenheit. Vanessa, wo ich die am besten, wenn ich mehr von den Lehmhütte wie du das machst.

[00:40:46.810]
Also, wie gesagt, ich bin überall zu finden gerne denken wir könnten kannst du meinen Kontakter reinstellen? Hätte ich sonst auch noch.

[00:40:53.630]
Ja, natürlich. Ihr könnt mich gerne da kontaktieren, auch wenn er im Nachgang noch Fragen sind.

[00:41:02.080]
Und natürlich auch auf Xing. Einfach schauen. Ich bin aber auch auf Facebook und Instagram. Wie gesagt, meine Profile sind alle komplett öffentlich.

[00:41:11.890]
Das gehört dazu. Stück für Stück weit.

[00:41:15.910]
Man muss sich ja ein bisschen öffnen. Das stimmt ja.

[00:41:18.550]
Aber ich habe gerade schon gehört, hat Freund netterweise auch einer geschrieben? Wir haben gerade ein technisches Thema mit unserer Website. Wie das immer so ist an so einem heutigen Tag.

[00:41:27.120]
Geschächtet kommen die technischen Probleme also von daher. Die ist natürlich auch da. Und meine persönliche Seite auch. Die können wir nachher auch noch einen Chat reingeben. Was habt ihr noch Festwagen Avanessian? Ich gehe nochmal den Check durch. Ich habe ihn jetzt nur kurz überfliegen können. Ich du schon mit Elon Elon Musk verglichen? Schaffst du das? Ich glaube im positiven Sinne ja.

[00:41:52.730]
Da hab ich jetzt auch als kommen die Menschen ja gedacht. Wie geht man mit Stolz um? Hattest du hier Schmand? Ja, ja, ja. Hatte ich ja vorhin schon mal so ein bißchen gesagt. Entweder ignoriert man es, man darf da auch durchaus mal Kommentare löschen, wenn die unangebracht sind und die Leute blockieren. Das hat mir der Calvin Hollywood so schön gesagt. Man würde sich ja auch nicht ins Wohnzimmer scheißen lassen. Alles gesagt und dann wird man den auch nicht ins Haus lassen.

[00:42:24.810]
So ein Typ. Also ich finde es ist durchaus legitim, nur weil es gibt ja auch manchmal eine Diskussion darf man Beitrag löschen? Macht man das oder kommentiert man es eher? Kann man geteilter Meinung drüber sein. Wenn es jetzt aber wirklich ein extremer Blödsinn ist oder man einfach auch merkt, dass hier nichts dahinter ist außer Dissen oder jemand, der seinen Frust ablassen will, dann wird er auch weggesperrt und möglichst keine Beachtung schenken. Das ist eigentlich das Wichtigste dran.

[00:42:53.210]
Manchmal. Günther fragt Wie nutzt mit Hashtags in deiner Arbeit?

[00:42:58.350]
Hashtags finde ich cool, finde ich auch wichtig. Das kann man natürlich auch einbauen. Entweder indem ich sehr Reichweiten starke herrscht, Hashtags aussuche oder was im Text hervorheben will.

[00:43:09.630]
Manchmal mache ich das auch einfach auf linkt in. Wenn ich quasi etwas fett dastehen haben will, dann wird es ja auch quasi hervorgehoben. Hashtag ist ja auch aus dem Klassischen eben dieses Doppel Creutz. Wenn ich etwas besonders laut sagen will oder Hervorhebungen in dem Text.

[00:43:24.150]
Dafür ist es natürlich auch nur nützlich und halt eben auch für die Themen, die ich stehe. Ich versuche auch mindestens immer drei Hashtags nochmal zu verwenden. Also wenn es z.B. um das Thema Ehrenamt oder halt meinen mein soziales Engagement geht dabei Hashtags zu verwenden.

[00:43:42.180]
Oder halt eben jetzt zum Thema Klima dann die entsprechenden oder über die Firma.

[00:43:47.730]
Also unser neues Logo ist auch richtig, richtig mega gut geworden.

[00:43:51.900]
Wir werden damit richtig final an den Start gehen im Januar und Weber kommt ja von Weben, Gewebe, Netzwerk und alles was in reingesteckt. Man sieht ja genauso aus.

[00:44:06.090]
Am Anfang war es auch ein Hashtag, jetzt ist es aber ein gerades. Also dass der Hashtag ihn gerade sozusagen geboren vor unserem Namen.

[00:44:13.710]
Also von daher verbindet mit dem Hashtag doch einiges. Also das ist richtig, richtig geil, wenn man es hat. Auch ein Fotograf, der auch gutes Design macht. Der Jürgen Spethmann, der in Aschaffenburg auch von den Big Faces fotografiert.

[00:44:27.540]
Er fotografiert hauptsächlich Künstler. Ganz interessant. Er hat es entworfen. Also da könnt ihr schon mal drauf freuen, wenn das dann zutrifft.

[00:44:35.250]
Genau, oder nix. Großer Relaunch bei der GEGEÜBER. Halina fragt Was ist das Besondere an der Positionierung als Zico? Was ich auch schon sagte Glaubwürdigkeit also die Leute vertrauen vielmehr da drauf, wenn man als Yeo selber spricht.

[00:44:54.880]
Wenn ich auch erreichbar bin, wenn ich nahbar bin und man ich irgendwie das Gefühl hat, dass es irgendwie einer, der ganz oben in seinem Elfenbeinturm sitzt, mit dem ich nicht sprechen kann. Das hat und ich kann auch, finde ich als CEO am besten die Werte transportieren. Ich brauch natürlich die Mitarbeiter. Bei uns steht auch in unseren Werten das familiäre Miteinander ganz in der Mitte. Das ist so unser Zentrales. Der Punkt ist auch total wichtig und alle Mitarbeiter sollen auch immer Markenbotschafter fürs Unternehmen sein und am besten auch aus dem Herz heraus.

[00:45:25.240]
Aber als Chef muss ich quasi darf ich Frau weglaufen und die Fahne schwenken. Das ist durchaus total legitim und finde ich auch wichtig. Diese Sichtbarkeit, diese Nahbar keit und das Vertrauen zu schaffen als Chef.

[00:45:39.340]
Und Peter fragt oft Lässt du auch Mitarbeiter auf deine Accounts publizieren oder schreibst du das alles selbst?

[00:45:45.610]
Jedes Mal? Ich selber mache es selber. Der nach Unternehmens Account. Natürlich machen auch die Mitarbeiter, wenn sie zum Werkzeug Weber geht.

[00:45:53.980]
Aber meins ist noch nicht so viel, dass ich jetzt jemanden brauche und finde erst macht alles klar. Ich finde es auch. Ich finde man merkt es auch immer. Also wenn das jemand macht, finde ich es auch gut, es zu kommunizieren, z.B. der Christian Lindner. Der macht es ja auch. Der macht immer sein Weltwunder, wenn er selber was kostet und ansonsten hat er seine Redaktion markiert. Alles andere finde ich auch nicht authentisch. Also ich finde es immer ganz komisch, wenn jemand anders dafür einen schreibt und die Leute lesen.

[00:46:23.890]
So merken sie ja doch, dass es eigentlich nicht um das Eigene ist.

[00:46:27.970]
Und dann hat es einen ganz komischen Charakter. Also wenn man es macht, finde ich vollkommen okay. Dann muss es entweder richtig gut gemacht sein, dass es keiner merkt oder halt es eben offen kommunizieren, was ja auch keiner schlimm findet.

[00:46:39.700]
Also genau. Die Transparenz muss halt klargestellt werden, denn genau. Ich glaube bei Blogbeiträgen war konnte im Allgemeinen, wenn man natürlich Hilfe hat in Anspruch nimmt. Das denke ich, dass es auch fein, weil nicht jeder von uns kann gleich gut schreiben oder eben gut Videos machen, weil der Dienstleister die helfen, dann passt das auch, solange man eben inhaltlich dafür steht dahinter steht. So ist das.

[00:47:01.000]
Der Inhalt ist ja das, was zählt.

[00:47:02.830]
Na ja, Conni stellt eine sehr besondere Frage. Ist wenn du richtig viel zu tun hast, was tust du als erstes nicht mehr? Da könnte richtig viel zu tun hat, was ersetzt das nicht mehr? Das ist eine gute Frage.

[00:47:16.870]
Was deine Natsu du willst meine Lotto Dol ist.

[00:47:22.690]
Ich glaube, ich stelle immer erst einmal das Telefon auf Umleitung, weil das ist es, was mich immer am meisten rausreißen aus gewissen Sachen, das kann ich ja Gott sei Dank dann. Ich habe dann meine Mitarbeiterin, die das für mich dann erledigen. Also von daher das packe ich dann erstmal immer weg, dann ist schon mal viel getan, oder? Hauptmann ne Weile keine Mails checken. Also ich versuche das schon zu priorisieren und da bin ich auch mein Team super dankbar, dass ich eigentlich wirklich mir die Zeit nehmen kann für diese ganzen Dinge nebenher.

[00:47:51.940]
Sei es das soziale Engagement und so Ich hab vor zweieinhalb Jahren ist jetzt schon her ne halbe Weltreise gemacht. Über zweieinhalb Monate war ich ganz weg vom Unternehmen.

[00:48:02.380]
Seitdem bin ich auch komplett raus aus dem Hamsterrad und komplett nicht mehr im Tagesgeschäft.

[00:48:07.180]
Das hat natürlich nicht jeder. Und das war auch ein harter Weg bis dahin. Also wir haben da über ein Jahr dran gearbeitet. Aber toi, toi, toi. Der Umsatz hat sich sogar besser entwickelt als Wegwarf. Deswegen sage ich immer Siehste, ich kann ruhig weg sein.

[00:48:20.350]
Hier macht es sich sehr schön. Prima. Ja. Letzte Chance für Fragen. Ansonsten bleibt mir erstmal zu sagen, es natürlich weitere Meetups Ehen werden bald die nächsten Termine ankündigen, unter anderem zum Thema Facebook Advertising Heads mit dem Philipp Haidhausen von zwei Digital als einer der nächsten Themen. Aber prinzipiell sind wir gerade auch in der Content Planung für die nächsten drei Monate bis Ende des Jahres und werden bald viele neue tolle Meetups ankündigen können. Die Aufzeichnung von diesen Mithat seht ihr dann auch auf unserem Blog aus.

[00:48:59.710]
Hallo Minuspol T. Wir schicken auch Link natürlich Indie Mita Gruppen haben uns nyheter. Wenn man irgendwann auch mal wieder aktivieren. Von daher freue ich mich jetzt schon, wenn ihr uns da gewogen bleibt. So weitere Fragen gibt es jetzt aktuell nicht mehr. Sind das alle doch eine Kunst mit der Blanck gerne. Peter freut mich sehr genau, wenn es euch gefallen hat, erzählt es gerne weiter. Bin ich mal zufällig zu euch. Aber das Schönste dabei war Benaissa.

[00:49:25.040]
Vielen, vielen Dank für deine Zeit. Ich fand es sehr lehrreich. Sehr inspirierend. Ganz toll.

[00:49:30.050]
Danke an die Teilnehmer. Schönen Dank fürs Zuhören. Vernetzt euch gerne mit mir jederzeit zu bauen.

[00:49:37.700]
Ja, ich habe auch Dankeschön und bis zum nächsten Mal!


Neue Tools, Guides, Blog Posts, Neuigkeiten und mehr...

Hol Dir den Growth-Letter

LIKE IT? SHARE IT!

Other interesting blog posts

Marina Zayats beantwortet die Frage, was Digital Personal Branding ist

Digital Personal Branding

TL;DR: Was du in diesem Beitrag lernen kannstBotschaften ohne den eigenen Senf

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"b8c9c":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"b8c9c":{"val":"var(--tcb-color-5)"}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"b8c9c":{"val":"rgb(19, 114, 211)","hsl":{"h":210,"s":0.83,"l":0.45}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Read More
Der Growth Hacking Canvas

Growth Hacking Canvas mit B2C E-commerce Beispiel

TL;DR: Was du in diesem Blogbeitrag lernen kannstWas ist der Growth Marketing

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"b8c9c":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"b8c9c":{"val":"var(--tcb-color-5)"}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"b8c9c":{"val":"rgb(19, 114, 211)","hsl":{"h":210,"s":0.83,"l":0.45}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Read More
was ist growth hacking der ultimative guide

Der ultimative Growth Hacking Guide

TL;DR - Zusammenfassung Growth Hacking keinesfalls eine Ansammlung von vermeintlich originellen Marketing-Tricks. Es

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"b8c9c":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"b8c9c":{"val":"var(--tcb-color-5)"}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"b8c9c":{"val":"rgb(19, 114, 211)","hsl":{"h":210,"s":0.83,"l":0.45}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Read More